Team

  • Unser Team

    • Michael

      Michael

      Geboren 1997 und als nativer Freier- / Demokratischer-Schüler aufgewachsen, hatte ich meine ersten Berührungspunkte mit dem staatlichen Schulsystem in meiner Ausbildung zum Informatiker. Dort habe ich erleben müssen, wie viel Potenzial meiner Mitschüler auf der Strecke geblieben ist; die häufigste Frage: “Kommt das in der Klassenarbeit dran?”. Auch habe ich mich furchtbar gelangweilt. Daraus ist bei mir der Wunsch entstanden etwas zu verändern. Als ich über Jonas auf SoT gekommen bin, war ich sofort begeistert.

    • Tabea

      Tabea

      Ich heiße Tabea, bin 19 Jahre alt und studiere Psychologie. Man könnte sagen, dass ich voll auf meinem Regelgymnasium aufgegangen bin. Allerdings auch, weil ich die Dinge, die mir dort gefehlt haben, außerhalb gefunden habe. Doch ich habe vielen Mitschülern angesehen, dass ihre Potenziale und Talente eher eingegangen statt aufgeblüht sind. Lange habe ich mich gefragt, wie man das ändern kann. Schools of Trust wie der Schlüssel, nach dem ich suchte. Ich wollte Freie Schulen mit eigenen Augen sehen, Kamera-Erfahrungen sammeln und meinen Horizont erweitern. Inzwischen ist Schools of Trust ein fester Part in meinem Alltag. Ich schreibe einen Großteil der Blogartikel, filme, fotografiere, mache Instagram und halte die Frauenquote.
      Mein Lieblingserlebnis mit Schools of Trust war meine erste Schulversammlung auf der ein Achtjähriger ein Argument präsentiert hat, worauf ich nie gekommen wäre.

    • Florian

      Florian

      Ich heiße Florian, bin 25 Jahre alt und studiere Politik, Wirtschaft und Deutsch auf Lehramt. Ich beschäftige mich schon länger mit der Frage nach der Schule der Zukunft. Eines Abends habe ich zufällig den SoT-Film in die Finger bekommen und war sofort fasziniert. Seitdem habe ich verschiedene Praktika an Freien Schulen absolviert, war auf zwei EUDEC-Konferenzen und merke immer mehr, dass dies die Art von Schule ist, die ich gut finde.
      Meine eigene Regel-Schulzeit war eigentlich ganz nett. Je tiefer ich jedoch in die Welt der Freien Schulen eintauche, desto öfters frage ich mich, ob da nicht noch mehr drin gewesen wäre. Bei Schools of Trust mache ich verschiedene Dinge: ich betreue die Facebook-Seite, bin Ansprechpartner für die Community-Gruppe, lese und beantworte Mails und habe mittlerweile sogar gelernt eine Kamera zu halten (letzteres allerdings mit mäßigem Erfolg).
      Das eine Lieblings Erlebnis mit Schools of Trust habe ich nicht. Ich finde es jedes Mal wieder aufs Neue bezaubernd, an eine Freie Schule zu kommen und zu spüren, wie sich alle Menschen dort wohlfühlen.

    • Christoph

      Christoph

      Ich heiße Christoph, bin 35 Jahre alt und Lehrer für Informatik und Physik. Nach meinem Studium habe ich an einer Gesamtschule und einem Gymnasium gearbeitet. Ich merkte schnell, dass viele SchülerInnen eine sehr stark verfestigte negative Meinung zum Thema Schule hatten. Ich dachte: “Da muss noch mehr drin sein.” Ich fand Freie Schulen, ging auf eine Reise und produzierte den Film “Schools of Trust”. Im Anschluss habe ich die “Schule des Lebens Hendungen” mitgegründet und dort als Schulleiter gearbeitet. Im Herbst 2018 bin ich aus familiären Gründen nach Hamburg zurückgezogen.
      Ich freue mich, dass aus diesem Film so viel mehr geworden ist und dass mit Florian, Jonas und Tabea die Bewegung neu an Fahrt aufnimmt. Bei Schools of Trust bin ich momentan mehr im Hintergrund tätig.
      Mein Lieblings Erlebnis mit Schools of Trust war, als ich Nachrichten von verschiedenen Menschen erhalten habe, die durch meinen Film eine Schulgründungsinitiative ins Leben gerufen hatten.

    • Jonas

      Jonas

      Ich heiße Jonas, bin 20 Jahre alt und leiste gerade einen Freiwilligendienst an der PIEKS, einer aktiven demokratischen Schule in Leinfelden bei Stuttgart. Meine Schulzeit war den Großteil über eher unterdurchschnittlich gut, sowohl was die Noten, als auch den Spaß und meine Entfaltungsmöglichkeiten betraf. Erst in der Oberstufe hat sich das Blatt gewendet, nachdem ich mehr Freiheiten bekam, meine Interessen zu verfolgen. Auf Schools of Trust bin ich über den Film gestoßen. Seitdem werden Freie Schulen mit jedem Tag ein größerer und wichtigerer Teil meines Lebens, wofür ich sehr dankbar bin. Momentan findet man mich bei Schools of Trust hauptsächlich auf Youtube, da ich für unseren Kanal und die Videoproduktion verantwortlich bin.
      Mein Lieblings Erlebnis mit Schools of Trust war ein Lösungskreis (Streitschlichtung) bei der ein sieben Jahre alter Junge seine Gefühle in Worte gefasst hat, wie die meisten von uns es wohl nicht könnten.

  • Doch wir sind noch mehr! Hinter Schools of Trust stehen inzwischen über 25 Menschen, die in naher Zukunft auch hier aufgelistet werden!